Rezept des Monats Oktober – Kürbis-Kurkuma-Suppe

Jetzt fängt die Saison wieder an und Kürbissuppe gibt’s an allen Ecken und Enden – es ist aber auch so leicht und schnell, ein bisschen Gemüse weich zu garen und zu pürieren. Mit ein paar Pastinaken, einem Hauch Ingwer und Kurkuma bringt ihr jetzt ein bisschen Abwechslung in den Kürbisherbst. Wer’s scharf mag, kann auch noch ein bisschen Chili dazugeben.

Zutaten

Für die Suppe

  • 1 kg Hokkaidokürbis
  • 300 g Pastinaken
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 15 g Ingwer
  • 2 EL Kokosöl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 EL Kurkuma
  • 1/2 Limette (Abrieb und Saft)
  • Kürbiskernöl zum Servieren
  • Kürbiskerne zum Servieren
  • Petersilie zum Servieren
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Brotchips

  • 1 Brötchen oder Baquette oder Stück Brot
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL getrocknete Kräuter (Basilikum, Oregano, etc)

 Zubereitung

  1. Kürbis klein schneiden. Pastinaken, Knoblauch, Zwiebel und Ingwer schälen und klein schneiden. Das muss nicht ganz fein sein.
  2. Kokosöl in einem großen Topf erhitzen und das geschnittene Gemüse dazugeben. Ca. 15 Minuten anschwitzen und braten, bis es weich ist. Anschließend Gemüsebrühe und Kokosmilch dazugeben. Mit einem Stabmixer pürieren bis eine Suppe entsteht. Wer die Suppe feiner haben möchte, kann auch mehr Flüssigkeit dazugeben.
  3. Abrieb und Saft der Limette dazugeben, sowie Kurkuma. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch 5 Minuten köcheln lassen und anschließend warm halten.
  4. Für die Brotchips könnt ihr jedes Brot nehmen, das bei euch noch so herumliegt, egal ob’s ein Brötchen, halbes Baquette oder ein paar Brotscheiben sind. Schneidet sie in dünne Scheiben und gebt sie in eine Schüssel. Mit Olivenöl beträufeln und getrocknete Kräuter darüber geben und alles gut vermengen. Auf ein Backblech legen und im Backofen bei 180°C ca. 5 Min. backen oder bis die Brotchips kross sind.
  5. Die Suppe in Schüsseln servieren, mit Kürbiskernen bestreuen und mit Kürbiskernöl beträufeln. Gehackte Petersilie und noch einen Schuss Kokosmilch dazugeben und mit Brotchips servieren.

Quelle: https://www.zuckerjagdwurst.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.