Quelle: www.essen-und-trinken.de

Rezept des Monats April- Spargelquiche

Zutaten
Für 6 Portionen
  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter, (zimmerwarm)
  • Salz
  • 6 Eier, (Kl. M)
  • 500 g weißer Spargel
  • 500 g grüner Spargel
  • Zucker
  • Mehl, (zum Bearbeiten)
  • 250 g Schmand
  • Pfeffer
  • 100 g Parmesan, (fein gerieben)
  • 4 Stiele Kerbel

Außerdem

  • Klarsichtfolie
  • Backpapier
  • Hülsenfrucht, (zum Blindbacken)
Zubereitung
  • Für den Teig Mehl mit Butter, 1 Prise Salz und 1 Ei mit den Knethaken eines Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und in Klarsichtfolie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.
  • In der Zwischenzeit den weißen Spargel ganz, den grünen Spargel im unteren Drittel schälen. Die Enden abschneiden. Die Spargelstangen quer halbieren.
  • Den weißen Spargel mit Zucker und Salz in kochendes Wasser geben und bei mittlerer Hitze zugedeckt 4 Minuten garen, den grünen Spargel zugeben und weitere 2 Minuten garen. Spargel mit einer Schaumkelle aus dem Topf heben, in eiskaltem Wasser abschrecken und in einem Durchschlag abtropfen lassen. Spargel auf Küchentüchern sehr gut trocken tupfen.
  • Vom Teig die Folie entfernen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Eine Tarte-Form (26 cm Ø) mit herausnehmbarem Boden mit dem Teig auslegen. Teig am Rand hochziehen und gut andrücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Nochmals 30 Minuten kalt stellen.
  • Den Teigboden mit Backpapier auslegen und Hülsenfrüchte daraufschütten. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 15 Minuten vorbacken. 1 Ei trennen, Eigelb kalt stellen und das Eiweiß verquirlen.
  • Form aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen. Boden sofort mit Eiweiß dünn einpinseln und weitere 10 Minuten backen.
  • Schmand mit dem Eigelb, den restlichen Eiern, 1/2 Tl Salz, 1/2 Tl gemahlenem Pfeffer und Parmesan verquirlen. Spargel auf dem Teigboden verteilen und mit der Parmesan-Ei-Sahne begießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad auf der mittleren Schiene) in 35-45 Minuten auf der untersten Schiene goldbraun backen. Quiche aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Quiche mit abgezupften Kerbelblättern bestreuen und servieren.

Quelle: www.essen-und-trinken.de

Ab sofort erhältlich! Unsere Weine im neuen Gewand!

Leben bedeutet Veränderung, das gilt auch für unser Weingut. Wir haben in den vergangenen Jahren die Verantwortung für den uns anvertrauten Boden, die Reben und die Natur noch intensiver übernommen und unsere biodynamische Arbeitsweise weiterentwickelt. Sicher haben Sie bereits gespürt und geschmeckt, dass dadurch unsere Weine vielschichtiger und lebendiger geworden sind. Zahlreiche internationale Auszeichnungen bestätigen dies ebenso, wie viele persönliche Gespräche mit Ihnen.
Diesen Wandel machen wir nun auch nach außen hin sichtbar: mit neuen Flaschen und aussagekräftigen Etiketten. Ich als Winzer stehe mit meiner Unterschrift für authentische und charaktervolle Weine. Das Kristallisationsbild in der Mitte verdeutlicht ihre Natürlichkeit und besondere innere Qualität. Der Mond bildet seine vielfältige, energiereiche Wirkung auf uns Menschen, Pflanzen und Tiere ab. Mein Fingerabdruck ist Symbol für Tradition, Leidenschaft und die Einmaligkeit meiner Weine.
Ein respektvoller und nachhaltiger Umgang mit der Natur ist die Basis für unsere Arbeit. So entstehen biodynamische Weine von höchster Qualität, die Ihnen Genuss für alle Sinne und Lebensfreude bringen.